Neurometabolismus

Logo der FG NeurometabolismusDie Forschungsgruppe Neuro-Metabolismus unter der Leitung von Dr. Tjalf Ziemssen wurde im Dezember 2008 als Kooperationsinitiative zwischen der Neurologischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. H. Reichmann) und der Medizinischen Klinik III (Direktor: Prof. Dr. S.R. Bornstein) gegründet. Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit fachübergreifenden Fragestellungen zur autonom-vaskulären und neuroendokrinologischen Regulation bei metabolisch-endokrinologischen Erkrankungen. Mit dem Autonomen und endokrinologische Funktionslabor (ANF) Dresden verfügt die Forschungsgruppe über die gerätetechnische Infrastruktur zur nicht-invasiven Erhebung der Funktion des autonomen Nervensystems und des Gefäßsystems. Durch die enge Anbindung an die Abteilung für Neurochemie steht der Forschungsgruppe außerdem mit dem Leiter der Abteilung Prof. Graeme Eisenhofer ein weltweit führender Experte im Bereich des Katecholaminstoffwechsels zur Seite. Das neurochemische Labor bietet eine ausgeklügelte diagnostische Plattform für die Messung von Katecholaminen und deren Metaboliten in unterschiedlichen biologischen Materialien.

nach oben